D R. B Ä R B E L G A R S K E +
                      D R.  B Ä R B E L   G A R S K E    +

Die tägliche Zahnpflege für Kinder

Karies - die große Gefahr

Sie als Eltern sind neben vielen anderen Dingen auch für die Zahngesundheit Ihrer Kinder verantwortlich. Milchzähne sind besonders durch Karies gefährdet. Ihr Kind sollte früh und regelmäßig an das Zähneputzen gewöhnt werden. Das beste Vorbild ist das gute Beispiel der Eltern. 

 

Neben dem Zähneputzen spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle für die Zahngesundheit. mehr

Wann sollte die Zahnpflege beginnen?

Ganz einfach: Vom ersten Milchzahn an. Sie sollte genauso selbstverständlich sein wie die regelmäßige Körperpflege. Putzen Sie Ihrem Kind 1x täglich die Zähne (am besten abends). Nehmen Sie Ihr Kind dazu am besten auf den Schoß oder legen Sie es auf die Wickelkommode. Ziehen Sie vorsichtig die Lippen nach oben bzw. nach unten und putzen Sie die Frontzähne vorsichtig. 

Bei den ersten Zähnen reicht ein Watte-Stäbchen. Im Fachhandel gibt es auch erste Gummi-Bürstchen für Kleinstkinder. Aber Vorsicht: nicht das Zahnfleisch verletzen!

mehr

Vom 3. bis zum 6. Lebensjahr

sollten die Kinder das Zähneputzen erlernen. Putzen Sie 2x täglich sie Zähne. Damit sich Ihr Kind auf das "Putzritual" freut, können Sie spielerisch an die Sache herangehen. Wir geben Ihnen gerne Tipps für solche "Putzrituale". Fragen Sie uns!

Wenn das Kind anfängt, sich die Zähne selber zu putzen, benutzt man die KAI-Methode. Zuerst die Kauflächen, dann die Außen- und zuletzt die Innenflächen. Generell gilt: die Eltern müssen bis ins Schulalter das Putzen kontrolieren und nachputzen!

mehr

Vom 6. bis zum 12. Lebensjahr

sollten die Eltern den Kindern die richtige Zahnpflege beibringen. Wichtig sind Kinderzahn-

bürsten, die nicht zu hart sind. Die Eltern müssen aber weiterhin das Putzen kontrollieren. Aber trauen Sie Ihren Kindern zu, dass diese schon gut die Putztechnik beherrschen, so macht auch den Kindern dann das Putzen Spaß.

mehr

 

Zusätzlich zur häuslichen Mundpflege beginnt jetzt auch die Kinder-Prophylaxe beim Zahnarzt. Informieren Sie sich in unserer Praxis über alle Möglichkeiten. Wir beraten Sie gerne!

                                                                                                       mehr


Jugendliche und Erwachsene

putzen jetzt mit der Bass-Methode. mehr

Zusätzlich werden fluoridhaltige Zahnpasten für Erwachsene benutzt und die häusliche Mundpflege wird ausgeweitet auf Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen und Mundspülung.

Bis zum 18. Lebensjahr bezahlt die gesetzliche Krankenkasse noch die Professionelle Zahnreinigung. Ab der Volljährigkeit muss jeder gesetzlich versicherte Patient die Prohylaxe-Sitzung selbst bezahlen. Die Investition in gesunde Zähne ist es wert! Lassen Sie keine Zahn- oder Zahnfleischschäden entstehen. Die eigenen Zähne sind nicht nur die Schönsten, sondern auch die Besten!

Wir beraten Sie gerne.

mehr

 

Info´s zum Herunterladen zu diesem Thema finden Sie in der Menüleiste unter "Broschüren".

Termin vereinbaren

Telefon

+49 5193 972 330

 

E-Mail

info@dr-garske.de

 

Anschrift

Dr. Bärbel Garske

Bargmannstrasse 6

29640 Schneverdingen

  

Sprechzeiten

Mo, Di, Do:    8.30- 12.30 

                   15.00- 18.00

 

Mi, Fr:           8.30- 12.30

 

Notdienst

Aktuelles

NEU bei uns:

3D-Röntgen DVT (Digitale Volumentomographie) für die sichere Planung umfassender Therapien - besonders bei Implantaten. Ein besonderer Service für Sie direkt in unserer Praxis! 

 

Alle Neuigkeiten oder Aktivitäten unserer Praxis finden Sie ab sofort auf unserer Facebook-Seite!

 

Wir sind stolz! Frau Kleinschmidt ist neue Referentin in der Akademie "medentio". In dem Lehrgang "Patientenberatung/-service" gibt sie ihr jahrelang erworbenes Fachwissen und ihre Erfahrungen an andere Praxisteams weiter.

 

Alle Meldungen

Die neue APP zum Parodontitis-Selbstest
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnarztpraxis Dr. Bärbel Garske

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.